Europawahl 2019

Am 26.05.2019 fanden von 09:00 – 12:00 im Dorfgemeinschaftshaus Mühlfeld die Wahlen für das EU-Parlament statt.

Gesamtsumme der abgegebenen gültigen u. ungültigen Stimmen: 80
Ungültige Stimmen: 1
Gültige      Stimmen: 79

Von den gültigen Stimmen entfallen auf:

Parteibezeichnung Partei Stimmen
Österreichische Volkspartei (EVP) ÖVP 50
Freiheitliche Partei Österreichs  – Die Freiheitlichen (ENF) FPÖ 15
Sozialdemokratische Partei Österreichs (S&D) SPÖ 5
Die Grünen – Die Grüne Alternative (GRÜNE/EFA) GRÜNE 6
NEOS – Das Neue Europa (ALDE&R) NEOS 3
KPÖ Plus – European Left, offene Liste KPÖ 0
EUROPA JETZT! – Initiative Johannes Voggenhuber EUROPA 0

 


Wahlergebnis Stadt Horn

Ergebnis EU-Parlamentswahl 2019 Stadt Horn

Partei / Bezeichnung Zustimmung in Prozent Absolute Stimmen
ÖVP 49,78 %
1.336 Stimmen
FPÖ 17,81 %
478 Stimmen
SPÖ 15,35 %
412 Stimmen
GRÜNE 8,94 %
240 Stimmen
NEOS 6,86 %
184 Stimmen
EUROPA 0,86 %
23 Stimmen
KPÖ 0,41 %
11 Stimmen

Wahlergebnisse Bezirk Horn

(Quellen für Bezirk und Stadt Horn: https://orf.at/wahl/eu19)

Rasenmähzeiten Gemeinde Horn

Verordnung Benützung von Rasenmähern mit Verbrennungsmotor
(Benzinrasenmäher) 

Die aktuellen Zeiten wann man in der Gemeinde Horn und den KG’s Rasenmähen darf sind folgende:

Mo – Fr.: (wenn Werktag) 06:00 – 20:00
Sa.: 06:00 – 18:00
So + Feiertag nicht erlaubt.

Rasenmähen mit elektrisch betriebenen Geräten oder Handmähern ist zu diesen Zeiten erlaubt!

Quelle: Rasenmähzeiten in Niederösterreich

Horn 2030 – Entwicklungskonzept(e) Gemeinde(n) Horn

Ein sehr interessantes Entwicklungskonzept mit dem Namen „Horn 2030“ ging vor kurzem auf folgender Internetseite Willkommen beim P2 in Horn Online.

Die Studien entstanden im Rahmen eines Pflichtprojektes von Studierenden an der Technischen Universität Wien.

Hier einige (direkte) Auszüge:

Analyse nicht motorisierter Verkehr:

Für den Busverkehr nach Mödring und Breiteneich gilt jedoch wie bereits angedeutet, dass dieser am Wochenende nicht aufrecht gehalten wird und nur an Wochentagen besteht. Dadurch ergeben sich erneut erhebliche Defizite im öffentlichen Personenverkehr Horns. Zudem sind die beiden übrigen Katastralgemeinden Doberndorf und Mühlfeld (mit einer Ausnahme frühmorgens) überhaupt nicht in das öffentliche Verkehrsnetz integriert.

Steckbrief der Katastralgemeinde Mühlfeld (Seite 21)

Wohnbevölkerung 2017:  132, Wohnbevölkerung 2001: 109, Fläche: 4.9 km², Gebäude insgesamt: 54, Gebäude mit Hauptwohnsitz: 41, Nebenwohnsitzfälle: 27
Arbeitsstätten: 0, Land- und forstwirtschaftliche Betriebe: 14, Nahversorger: 0, ÖPNV-Haltestellen: 1, Dorferneuerung:  Ja, Gemeinschaftshaus: Ja

Ruhig, gepflegt, natürlich, grün, gemeinschaftlich, tierlieb, feiernd, geschützt
Abb. 1.28: Renaissance Pestsäule an der Straße nach Horn, Homepage Mühlfeld
Karte 1.29: Logo der Homepage der Katastralgemeinde Mühlfeld, Homepage Mühlfeld

Der Sportplatz befindet sich direkt neben einer Straße und ist nicht umzäunt. Diese fehlende bauliche Maßnahme gefährdet unaufmerksame Kinder. Die Gemeinde hat außerdem eine sehr aktive Freiwillige Feuerwehr, die stark zum Vereinsleben von Mühlfeld beiträgt

In Mühlfeld überwiegen mit 71 % der Gesamtfläche (4,90 km2) die landwirtschaftlichen Flächen. Diese befinden sich vor allem nördlich und südlich um den besiedelten Bereich von Mühlfeld. Im Osten dominieren forstwirtschaftlich genutzte Flächen. In Mühlfeld befanden sich 2001 14 land- und forstwirtschaftliche Betriebe, allerdings keine einzige gewerbliche Arbeitsstätte.

Die Gemeinde hat außerdem eine sehr aktive Freiwillige Feuerwehr, die stark zum Vereinsleben von Mühlfeld beiträgt.

Analyse Naturraum:

Schützenswert in der Gemeinde ist auch die Landschaft im Bereich der Katastralgemeinde Mühlfeld, da sich dort ein Natura 2000 Gebiet befindet.

Auch in Mühlfeld gibt es unter anderem wegen der Lage im Natura 2000 Gebiet kaum Immobilienbewegungen.

Die ganze Gemeindefläche von Mühlfeld liegt in Schutzgebieten. Hierzu gehört das Vogelschutzgebiet Kamp- und Kremstal.

Analyse Bevölkerung und Soziales

Auch in der Katastralgemeinde Mühlfeld befindet sich ein Dorfgemeinschaftshaus, welches im Sommer 2017 umgestaltet wurde. Im Rahmen der Dorferneuerung wurden Projekte, wie etwa der Bau eines Kinderspielplatzes oder die Etablierung einer Büchertauschbörse, durchgeführt. (vgl. KG Mühlfeld, 2017)

Analyse Bauliche Strukturen:

WAS MACHT MÜHLFELD AUS?
Entstehungszeit: 1223
Eingemeindung: 1.1.1970
Fläche: 4,91 km²
EinwohnerInnen: 132 (Stand 2017)
Höhenlage: 311m
Gebäudeanzahl: 95
Bodenständig, verwinkelt, zersiedelt

Analysekapitel Regionaler Kontext

Obwohl das Einkaufszentrum Horn und die „goldene Meile“ an das Siedlungsgefüge anschließen, sind die Verflechtungen zum Stadtkern – insbesondere bezogen auf den Fuß- und Radverkehr – bislang noch ausbaufähig.

Es ist nicht klar, weshalb zwischen den Gemeinden der momentan inaktiven Kleinregion Kamp-Taffatal kein Zusammengehörigkeitsgefühl besteht.

Analyse Historische Innenstadt:

Denn es gibt zwar viele Aufenthaltsflächen in der Innenstadt, doch die Qualität derer schwankt sehr stark. So ist zwar beim Kreisverkehr viel Grün, aber es ist sehr laut. Allgemein ist es relativ laut, da sehr viel Verkehr durch die Innenstadt rollt. 

Es ist nämlich so, dass trotz der guten Abdeckung mit verschiedenen Nahversorgern, etc. das Auto das wichtigste Fortbewegungsmittel in der Innenstadt ist. Ebenso ist die Innenstadt gut durchwegt und untertags ist fast alles fußläufig in kurzer Zeit erreichbar. FußgängerInnen gibt es zwar auch viele, aber ein Großteil derer ist auf dem Weg zum oder vom Auto.

Am Hauptplatz befinden sich bereits viele Lokale und Geschäfte, die Kunden aquirieren, jedoch auch viel Leerstand. Wichtig für die Zukunft wäre, dass man diesen guten Nährboden nutzt und leerstehende Flächen reaktiviert.

 

In den vergangenen Jahren war der allgemeine Rückgang der landwirtschaftlichen Arbeitsplätze, das sogenannte „Bauernsterben“, auch in Horn zu spüren. Es gibt daher relativ wenige Haupterwerbsbauern, die dafür durchschnittlich sehr große Flächen besitzen. Der Trend zu weniger Bauern mit größeren Flächen ist gut zu erkennen. Um nun alle, auch die nebenerwerbstätigen, Bauern zu stärken, ist es wichtig, die regionalen Vorzüge und Produkte, die zweifellos vorhanden sind, noch stärker zu präsentieren.

Prinzipiell sollen die bäuerlichen Betriebe stärker als nachbarschaftliche Nahversorger fungieren, gerade auch für die Katastralgemeinden. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die Menschen aber auf dieses Angebot aufmerksam gemacht werden.

Die Horner Innenstadt leidet ebenfalls unter diesen Umständen, da die Kund*innen entweder von zuhause aus einkaufen oder in das Einkaufszentrum fahren.

Ein ganz anderes Bild ergibt sich beim Blick auf die öffentliche Verkehrserschließung der weiter vom Stadtzentrum entfernten Katastralgemeinden. So sind die Ortschaften Doberndorf und Mühlfeld überhaupt nicht in das lokale Busnetz integriert und ihre Bewohner*innen dadurch auf den privaten PKW angewiesen.

Besonders in den Katastralgemeinden sind die Zustände der Bäche, auch durch die Kanalisierung, kritisch und die Bachufer haben wenig Aufenthaltsqualität.

In den Katastralgemeinden soll das fehlende Angebot eines Nahversorgers mittels fahrendem Supermarkt ausgeglichen werden.

Artikel MeinBezirk: „Horn 2030 – Ein Blick in die Zukunft
Artikel Tips.at: „Horn im Jahr 2030 – Ein Blick in die Zukunft

 

Eier, Kartoffel und Rapsöl rund um die Uhr

Gibt’s das wirklich? Ja, in Horn beim Kika Parkplatz nähe Horner EKZ.

Diese findige Geschäftsidee hatte vor kurzem die Familie Leutgeb mit einem Automaten für Eier (10er), Kartoffel, Rapsöl, Kernöl und Teigwaren.

Also wenn Dir am Wochenende oder außerhalb der Geschäftszeiten  eines dieser Produkte ausgeht schau beim Automaten „Frische Wieseneier 24h, Kartoffel u. Kürbiskernöl“ am Kika Parkplatz vorbei, es lohnt sich.

Hofladen der Familie Leutgeb

Hofladen Familie Leutgeb auf Facebook


 

Adresse des Standorts: Am Kuhberg 4, 3580 Horn, Frische Wieseneier Kartoffel Kürbiskernöl 24h

Alles Gute und viel Erfolg mit der dieser neuen Geschäftsidee wünscht die Web-Redaktion.

Artikel auf Meinbezirk: „Der erste Eierautomat in Horn ist da“

Landtagswahl NÖ 2018

Am 28.01.2018 fanden von 09:00 – 11:30 im Dorfgemeinschaftshaus Mühlfeld die Landtagswahlen für Niederösterreich statt.

Gesamtsumme der abgegebenen gültigen u. ungültigen Stimmen: 95
Ungültige Stimmen: 1
Gültige      Stimmen: 94

Von den gültigen Stimmen entfallen auf:

Parteibezeichnung Partei Stimmen
Volkspartei Niederösterreich ÖVP 65
Freiheitliche Partei Österreichs FPÖ 16
Liste Franz Schnabl SPÖ 8
Die Grünen – Die Grüne Alternative GRÜNE 4
NEOS – Das Neue Niederösterreich NEOS 1

 


Wahlergebnis Stadt Horn

Ergebnis Landtagswahl 2018 Stadt Horn

Partei / Bezeichnung Zustimmung in Prozent Absolute Stimmen
ÖVP 63,83 %
2.437 Stimmen
SPÖ 14,38 %
549 Stimmen
FPÖ 12,76 %
487 Stimmen
GRÜNE 5,19 %
198 Stimmen
NEOS 3,85 %
147 Stimmen

Wahlergebnisse Bezirk Horn

(Quellen für Bezirk und Stadt Horn: http://orf.at/wahl/noe18)

NÖ. LANDTAGSWAHL 28. JÄNNER 2018

Am 28. Jänner 2018 findet die Wahl zum Niederösterreichischen Landtag statt.

Wer kann in der KG Mühlfeld zur Wahl gehen?
Wahlberechtigt sind österreichische Staatsbürger(innen), die
– am 28. Jänner 2018 das 16. Lebensjahr vollendet haben
– bis Stichtag (17. November 2017) nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen wurden
– in der KG Gemeinde Mühlfeld ihren ordentlichen Wohnsitz haben
– in der NÖ. Landes-Wählerevidenz registiriert sind.
– rechtzeitig vor dem Wahltag eine amtliche Wahlinformation erhalten hat welche die Details wie die Nummer der Wahlsprengels enthält.

Wo kann in der KG Mühlfeld gewählt werden?
– Im Sprengel XI: 9:00 bis 11:30 Uhr
– Im Dorfgemeinschaftshaus Mühlfeld Nr. 55

Was ist für die Wahl mitzubringen?
– Lichtbildausweis
– eventuell amtliche Wahlinformation

Weitere Details, ebenfalls zur Briefwahl, finden Sie auf der HP der Gemeinde Horn unter
Gemeindenachrichten 2018/01 auf Seite 8

Nationalratswahl 2017

Am 15.10.2017 fanden von 09:00 – 12:00 im Dorfgemeinschaftshaus Mühlfeld die vorgezogenen Nationalratswahlen statt.

Gesamtsumme der abgegebenen gültigen u. ungültigen Stimmen: 83
Ungültige Stimmen: 2
Gültige      Stimmen: 81

Von den gültigen Stimmen entfallen auf:

Parteibezeichnung Partei Stimmen
Liste Sebastian Kurz – Die neue Volkspartei ÖVP 42
Freiheitliche Partei Österreichs FPÖ 22
Sozialdemokratische Partei Österreichs SPÖ 11
NEOS – Das Neue Österreich gemeinsam mit Irmgard Griss NEOS 3
Die Grünen – Die Grüne Alternative GRÜNE 1
Liste Peter Pilz PILZ 1
Liste Roland Düringer – Meine Stimme GILT GILT 1

 


Wahlergebnis Stadt Horn

Ergebnis Nationalratswahl 2017 Stadt Horn

Partei / Bezeichnung Zustimmung in Prozent Absolute Stimmen
SPÖ 18,09 %
630 Stimmen
ÖVP 42,73 %
1.488 Stimmen
FPÖ 27,08 %
943 Stimmen
GRÜNE 2,15 %
75 Stimmen
NEOS 4,80 %
167 Stimmen
PILZ 2,70 %
94 Stimmen
GILT 1,78 %
62 Stimmen
FLÖ 0,09 %
3 Stimmen
KPÖ 0,37 %
13 Stimmen
WEIßE 0,20 %
7 Stimmen

Wahlergebnisse Bezirk Horn

(Quellen für Bezirk und Stadt Horn: http://orf.at/wahl/nr17)

Nationalratswahl 15. Oktober 2017

Auf Grund eines Stillstandes der großen Koalition (SPÖ-ÖVP) wurde die XXV. Gesetzgebungsperiode des Nationalrates vorzeitig beendet. In einer Sitzung des Nationalrates am 3. Juli 2017 wurden auf Grund eines Sechsparteienantrags (2162/A) Neuwahlen mit folgendem Bundesgesetz (BGBl. I Nr. 79/2017) beschlossen.

Die Wahlen in der KG Mühlfeld (Sprengel XI) finden am 15.10.2017 von 9:00 bis 11:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus (Mühlfeld 55) statt.

Details zur Wahl können in den Gemeindenachrichten 5/2017 nachgelesen werden. Weiter Infoseiten zur NR-Wahl:

Parlamentskorrespondenz Nr. 895 vom 14.07.2017

Allgemeines zu Nationalratswahlen auf help.gv.at

Nationalratswahl 2017 BM.I

Für alle in diesem Zusammenhang stehenden Fragen wenden Sie sich bitte an die MitarbeiterInnen  der Bürgerservicestelle im Horner Rathaus: Herr Mödlagl: 02982/26 56 – DW 240 / Frau Mikysek – DW 244

Öffnungszeiten der Bürgerservicestelle:

  • Montag 7:30 – 12:00
  • Dienstag 7:30 – 18:00
  • Mittwoch 7:30 – 12:00
  • Donnerstag 7:30 – 12:00
  • Freitag 7:30 – 13:00

Mühlfeld hat neues Denkmal (Josef Marterl)

Vor kurzem wurde bei der Ortseinfahrt Richtung Taffatal beim Feldweg ins „Lazarett“ ein neues Marterl errichtet. Es ist lt. Gedenktafel von den Familien Daniel, Steiniger u. Toifl errichtet und gespendet worden. Es soll an alle Mühlfelder erinnern die den Vornamen „JOSEF“ hatten und nicht mehr unter uns weilen. Anmerkung Redaktion: Nennen wir es schlicht weg das „Josef Marterl“.

Das Josed Marterl Das Josed Marterl Das Josed Marterl